Einsatz: Unwetter über Dortmund

Einsatz: Unwetter über Dortmund

Wegen eines erwarteten starken Unwetters über Dortmund wurde der Löschzug heute gegen 16:00 Uhr zur Besetzung des Gerätehauses an der Nathmerichstrasse alarmiert. Aus dieser Wachbesetzung heraus wurden die beiden Löschfahrzeuge mit je zwei Mannschaften zu Einsätzen wegen vollgelaufener Keller in die südliche und nördliche Gartenstadt alarmiert. Gegen 18:00 Uhr war das Gewitter vorübergezogen und die Einsatzbereitschaft konnte wieder beendet werden. 

 

 

 

Sturmtief Antonia: Unwettereinsatz in Sölde

Sturmtief Antonia: Unwettereinsatz in Sölde

Gegen 0:15 Uhr wurde der Löschzug zum Kapellenufer alarmiert. Hier war ein größerer Pavillion dem Sturmtief Antonia zum Opfer gefallen und auf die Strasse geweht worden.

 

 

 

Bildnachweis: © 2020, T. Groß, S. Petrlic, Feuerwehr Sölde

 

 

Sturmief Zeynep: Weitere Unwettereinsätze

Sturmief Zeynep: Weitere Unwettereinsätze

Auch das Sturmtief Zeynep hat die Einsatzkräfte des Löschzugs 11 in den vergangenen Stunden auf Trab gehalten. Mit zwei Löschfahrzeugen und einer Drehleiter der Berufsfeuerwehr wurde der Löschzug ab Freitagnachmittag zu verschiedenen Einsatzstellen in Sölde, Aplerbeck, Berghofen, Benninghofen, Neuasseln und Lütgendortmund alarmiert. Gegen 22:00 Uhr konnte wegen nachlassenden Einsatzaufkommens die Truppe in den wohlverdienten Feierabend entlassen werden. 

 

 

 

Sturmiefs Xandra & Ylenia: Unwettereinsätze

Sturmiefs Xandra & Ylenia: Unwettereinsätze

Die Sturmtiefs Xandra (Mittwochabend) und Ylenia (Donnerstag) haben auch den Löschzug 11 am späten Mittwochabend und in der Nacht zu Donnerstag in Atem gehalten. So wurden drei Einheiten/ Fahrzeuge zu verschiedenen sturmbedingten Einsatzstellen sowohl in den eigenen Ausrückebereich in Sölde und Sölderholz sowie stadtweit nach Aplerbeck, Lindenhorst und in die Innenstadt alarmiert.