Lehrgang Dekontamination

Lehrgang Dekontamination

Am 24.09.2021 haben 9 ehrenamtliche Mitglieder der Einsatzabteilung des Sölder Löschzuges erfolgreich den Lehrgang ABC-Dekontamination V/P/G abgeschlossen.
Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur Handhabung der Fahrzeuge und Geräte im Bereich der Dekontamination (Grobreinigung) von Verletzten, Personal und Geräten.

Flugunfallübung am Dortmund Airport

Flugunfallübung am Dortmund Airport

In einer turnusmäßig stattfindenden Flugunfallübung am 21. August 2021 probten Flughafenfeuerwehr, Feuerwehr und Rettungsdienst der Stadt Dortmund sowie der Flughafenbetreiber gemeinsam.
Als Unfallszenario wurde eine Kollision zwischen zwei Luftfahrzeugen auf dem Vorfeld simuliert. Schwerpunkte der Übung waren die Flugzeugbrandbekämpfung und Menschenrettung. Die ehrenamtliche Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Sölde nahm mit 21 Einsatzkräften an der Übung teil.

Jugendfeuerwehr startet wieder!

Jugendfeuerwehr startet wieder!

Wir freuen uns, dass nach Wiederaufnahme des Vollbetriebs der Einsatzabteilung nun auch die Jugendfeuerwehr wieder ihren Übungsbetrieb starten darf.

Das Betreuerteam um Tim Groß und Enrico Lanzke freut sich, am Dienstag, 08. Juni 2021 ab 17:30 Uhr unter Einhaltung coronabedingter Hygienemaßnahmen wieder die Mitglieder der Jugendfeuerwehr begrüßen zu dürfen.

An einer Aufnahme interessierte Kinder und Jugendliche melden sich gerne bei den Jugendfeuerwehrwarten unter
jf11@feuerwehr-dortmund.de

Die Übungsdienste finden ab dem 08.06.2021 an jedem zweiten Dienstag um 17.30 Uhr statt.

Wiederaufnahme des Übungsbetriebs

Wiederaufnahme des Übungsbetriebs

Ab Juni 2021 haben wir zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft und unter strengen Hygieneregeln den gemeinsamen Übungsdienst wieder aufgenommen. Selbsttest, Abstand und Masken gehören weiterhin dazu. Der Übungsdienst startet ab sofort wieder jeden Mittwoch um 18.00 Uhr am Sölder Gerätehaus.

10 Jahre First Responder in Sölde

10 Jahre First Responder in Sölde

Seit 10 Jahren werden in Sölde ehrenamtliche Feuerwehrangehörige als sogenannte „First Responder“ eingesetzt. Sie ergänzen damit die Rettungskette bei medizinischen Notfällen. Grundsätzliche Aufgabe ist es, dass therapiefreie Intervall so kurz wie möglich zu halten. Sie leisten erweiterte Erste Hilfe sowie lebensrettende Sofortmaßnahmen, erkunden die Lage und geben eine qualifizierte Rückmeldung an die Einsatzleitstelle der Feuerwehr Dortmund weiter.

Die „First Responder“ überbrücken mit ihrem Wissen in Theorie und Praxis die Zeit bis zum Eintreffen eines Rettungsmittels und unterstützen diese gegebenenfalls bei der weiteren Versorgung des/der Patienten sowie bei der Vorbereitung des Transports ins Krankenhaus. Die First Responder der Freiwilligen Feuerwehr verfügen über eine solide basismedizinische Ausbildung, mindestens über eine 160-stündigen Ausbildung zum Rettungshelfer in Theorie und Praxis sowie Praktika auf einem Rettungswagen.

Die „First Responder“ werden über digitale Funkmeldeempfänger rund um die Uhr von der Einsatzleitstelle alarmiert und rücken in der Regel zu zweit mit einem Einsatzfahrzeug und der medizinischen Basisausrüstung vom Gerätehaus in Sölde aus.